Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Ergebnis Baugrundgutachten

Am 10.10 hat uns Fingerhaus eine Zusammenfassung vom Baugrundgutachten geschickt. Das Gutachten an Sich lag uns schon am 20.09. vor.

Grundsätzlich ist unser Boden nicht schlecht. Auf den ersten 60cm ist jedoch nur Lehm. Der muss weg. Darunter kommt Kies.

” Es wurde ein recht einheitlicher Baugrundaufbau erbohrt: Unter rd. 0,1 m dicken humosen Oberböden (Schicht 1) wurden bis rd. 0,6 m unter GOF Deck- bzw. Schwemmlehme (Schicht 2) erbohrt. Bis zu den jeweiligen Endtiefen der Rammkernsondierungen wurden sandige Flusskiese (Schicht 3) erbohrt. In der RKS 1 war ab einer Tiefe von 2,1 m unter GOF und in der RKS 1 ab einer Tiefe von 2,3 m unter GOF kein weiterer Bohrfortschritt zu erzielen. Als Bohrhindernisse werden Grobkies und Steine der Bodenklasse 5 nach DIN 18300 angenommen.”

Jetzt sind wir mal noch auf das Versickerungsgutachten gespannt. Dies soll nun auf Nachfrage endlich morgen am 18.10. vorliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.